Heizen, Kühlen, Warmwasserbereitung mit Wärmepumpen Großanlagen und „Kalte Nahwärmenetze“ in Siedlungen und Quartieren

Donnerstag, 28. November 2019 / 09:30 Uhr - 15:00 Uhr

Seminarmodul 4.2

Bei neugebauten Ein- und Zweifamilienhäuser ist die Wärmepumpe schon zum Standard-Heizgerät geworden. Anders sieht es hingegen bei Mehrfamilienhäusern, im gewerblichen Bereich und im Gebäudebestand aus. Hier wird die Wärmepumpe noch zu selten als ideale Technologie angesehen.

Dabei ist es in vielen Fällen kein Problem, auch Großobjekte mit Wärmepumpen zu beheizen und im Sommer zu kühlen, wie wir in diesem Seminar anschaulich vermitteln werden.
Beispielsweise wird bei den sogenannten Kalte-Nahwärmenetzen vom Versorger die Wärme auf niedrigem Temperaturniveau in das Netz gespeichert und erst von der Wärmepumpe der angeschlossenen Objekte auf das benötigte Temperaturniveau gebracht.

So können die Temperaturen des Netzes niedrig gehalten werden, Wärmeverluste lassen sich vermeiden und eine hohe Systemeffizienz wird sicher gestellt.

Welche Vorteile außerdem damit verbunden sind und wie sich diese Projekte wirtschaftlich darstellen, erörtern wir in dieser Veranstaltung.

Unsere Seminare werden mit Fortbildungspunkten von der DENA, Architektenkammer NRW und der Ingenieurkammer Bau anerkannt.

Für Rückfragen zu unseren Seminaren oder telefonische Anmeldung kontaktieren Sie unsere Frau Rotz unter Tel.: +492563 969378-10, oder rotz@doepik.de

Veranstaltungsort

döpik Informationszentrum
Thyssenstraße 21
48703 Stadtlohn NRW

Kategorie

Präsenzseminar

Buchung

Buchungen sind für diese Veranstaltung nicht mehr möglich.