Telefon 02563 93633-0
Menü

Trocknungssysteme

trocknungssysteme-hackschnitzel-das-prinzip-kachel

Energieeffiziente Nutzung von Abwärme und Überschusswärme!
 
Die Trocknung von luftdurchlässigen Schüttgütern wie Hackschnitzel, Scheitholz, Getreide,
Körnermais oder Heuballen in Trocknungscontainern, Anhängern, befahrbaren
Trocknungsboxen oder kontinuierlichen Durchlauftrocknern.

Prinzip

Die Anlage wird mit einer bauseitigen Heizquelle auf Warmwasserbasis versorgt und wandelt diese mit entsprechender Menge und Pressung in heiße Luft um.

Die Luft wird über isolierte Belüftungskanäle oder flexible Luftschläuche in die Belüftungseinrichtung der Container oder stationären Trocknungsboxen gepresst und strömt somit gleichmäßig durch das zu trocknende Schüttgut.

trocknungssysteme-hackschnitzel-das-prinzip

Die Technik

Die Trocknungssysteme sind in verschiedenen Standardgrößen lieferbar und erlauben die Nutzung von 50 bis hin zu 1.200 kW       thermischer Leistung.

Mit verschiedenen Möglichkeiten der Regelung ist es einerseits möglich nach Rücklauftemperatur in Kombination mit Überwachung der Vorlauftemperatur, die Temperaturschwankungen im Heizungsnetz zu kompensieren und die Wärmeabnahme zu vergleichmäßigen.

-> Das Einschalten der Notkühler eines BHK wird meist verhindert.

Anderweitig besteht die Möglichkeit die Trocknung über die Luftaustrittstemperatur zu regeln. Somit können temperaturempfindliche Schüttgüter wie Saatgut schonend belüftet oder Getreide nach der Trocknung abgekühlt werden.